2 minutes reading time (401 words)

Gespräche mit der TOBB

Gespräche mit der TOBB vom 27.07.2011

Anlässlich eines Empfangs einer Delegation der sog. Union der Türkischen Kammern für Handel, Industrie, Seehandel & Warenbörsen (TOBB, weitere Informationen unter www.tobb.org.tr ) führte TIAD unter Leitung des Vorstandsvorsitzenden Emre Hızlı am 27.07.2011 zukunftsorientierte Gespräche mit hochrangigen Vertretern der TOBB.

Im Rahmen dieser Gespräche stellte der Vorsitzende des TIAD die Ziele des Vereins dar. Insbesondere wurden die Kontakte und Kooperationen des Vereins dargestellt. Geäußert wurde der Wunsch durch den Vorsitzenden des TIAD, dass gerade die Beziehungen zur TOBB auf türkischer Seite ganz besonders intensiviert werden müssten. TIAD als Unternehmerverein sei der ideale Vermittler für die deutsch-türkische Wirtschaft in der Metropolregion Nürnberg, auch für den internationalen Wirtschaftsverkehr zwischen der Metropolregion Nürnberg und der Türkei.

Der Vorstandsvorsitzende Emre Hızlı stellte vielerlei Projekte dar, die in der Metropolregion Nürnberg von ganz besonderem Interesse sind. Hier gehe es nicht nur um die beruflich wie wirtschaftliche Integration der hier lebenden Menschen mit Migrationshintergrund. Vielmehr gehe es auch um internationale Projekte, etwa um Investitionen von Unternehmern aus der Türkei in der Metropolregion Nürnberg. Hier müssten verstärkt die Beziehungen der Mitglieder von TIAD genutzt werden, die nicht nur sprachlich, sondern auch mit dem notwendigen Mentalitätsvorsprung wichtige Kontakte knüpfen können. Gerade in der Zeit der Eröffnung eines bayerischen Repräsentanzbüros in Istanbul / Türkei sei es von ganz besonderer Wichtigkeit, gerade für den Bereich der Metropolregion Nürnberg Akzente zu setzen, Fachleute in der Türkei als auch hier in Nürnberg für das internationale Geschäft zu installieren.

Die Vertreter der TOBB teilten diese Auffassung und stellten die Situation aus Sicht der Türkei dar. Die Delegation hatte sich bereits Informationen über den Hafenstandort Nürnberg vorab eingeholt. Hierzu besuchte sie den Nürnberger Hafen unter Begleitung der Generalkonsulin der Türkischen Republik Ece Öztürk Cil. Im Anschluss fand der Emfpang in einem griechischen Restaurant statt. Hier konnten wichtige Kontakte geknüpft werden. Die Delegation kam zu dem Ergebnis, dass die Kontakte zur Metropolregion Nürnberg tatsächlich intensiviert werden sollten. Gerade im Transportwesen gebe es in der Türkei eine große Bewegung, der Nürnberger Standort sei hier von großem Interesse.

Der Vorsitzende des TIAD sprach sich zudem dafür aus, dass eine Vernetzung mit der IHK für Mittelfranken in einem Maße angestrebt werden sollte, dass nachhaltiges Wirtschaften zwischen der Türkei und der Metropolregion Nürnberg möglich ist. Die Vertreter des TOBB stimmten auch diesem Anliegen unbedingt zu.

Die Gespräche mit den Vertretern der TOBB können als erfolgversprechend begriffen werden. Auf beiden Seiten werden die Potentiale im Sinne der bilateralen Wirtschaft verbunden mit den Vorteilen für die Metropolregion Nürnberg erkannt.

Vortrag bei der Wirtschaftsfördererkonferenz
TOBB-Unternehmerveranstaltung
Go to top