1 minute reading time (284 words)

"Muss die starke Bundesrepublik Deutschland die doppelte Staatsbürgerschaft wirklich fürchten?"

VERANSTALTUNG 

MIT BUNDESMINISTERIN DER JUSTIZ LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER, MdB,

"Muss die starke Bundesrepublik Deutschland die doppelte Staatsbürgerschaft wirklich fürchten?"

 Konzept der Veranstaltung

TEILNAHME NUR NACH VORHERIGER PERSÖNLICHER EINLADUNG UND EINTRAGUNG IN TEILNEHMERLISTE!

Interessierte können aber über eine Anfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis 09.07.2013 erfragen, ob eine Teilnahme noch möglich ist. Sollten wir bis 09.07.2013 Ihre Anfrage nicht beantworten, ist eine Teilnahme Ihrerseits leider nicht möglich. Es sind lediglich 200 Plätze für persönlich geladene Teilnehmer vorgesehen, weshalb wir aus Gründen der Kapazität nicht alle einladen können. Wir bitten um Verständnis.

 

Die Veranstaltung lautet "Muss die starke Bundesrepublik Deutschland die doppelte Staatsbürgerschaft wirklich fürchten?" und findet am 11.07.2013 um 19.30 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr) im Fabersaal Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2 in 90402 Nürnberg statt, mit 

 

-       Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB, Bundesministerin der Justiz

 

-       Präsident Dr. Manfred Schmidt – Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, auch Ehrenmitglied des TIAD

 

-       Christine Stahl, MdL, Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags, rechtspolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen

 

-       Prof. Dr. Dr. h.c. Kay Hailbronner – Professor an der Universität in Konstanz – Rechtsexperte im Ausländerrecht

 

-       Dr. Andreas Goldberg – Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung – Kooperationspartner des TIAD.

Wir verweisen auf das Konzept zur Veranstaltung, die TIAD mit dem Bildungscampus (Bildungszentrum und Stadtbibliothek) der Stadt Nürnberg in Kooperation ausrichtet. 

Mit besten Grüßen,
Saygılarımızla,


Emre HIZLI
Vorsitzender
Rechtsanwalt

Kultur bei TIAD
PRESSEERKLÄRUNG DES TIAD-VORSTANDES VOM 31.05.2013
Go to top