TIAD

Deutsch-Türkischer Unternehmerverein in der Europäischen Metropolregion Nürnberg e.V.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt alle verwendeten Tags.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Login form

Weiter durch Bildung! Kooperationsprojekt des Bildungszentrums der Stadt Nürnberg mit TIAD

Veröffentlicht von am in Aktivitäten 2012
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 2504
  • 0 Kommentare
  • Updates abonnieren
  • Drucken

Zwischen TIAD und dem Bildungszentrum der Stadt Nürnberg (BZ) bestehen seit längerer Zeit gute Kontakte. Das Bildungszentrum hatte zu einem Gespräch eingeladen mit dem Ziel, ein gemeinsames Weiterbildungsprojekt und eine Kooperation mit TIAD unter der Leitung von Emre Hizli aufzubauen. Der Grundgedanke für das Projekt ist die Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungsangeboten speziell für Unternehmerinnen und Unternehmer mit türkischem Migrationshintergrund.

Für das künftige Projekt wird eine Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) beantragt. 

Das Interesse an einer Zusammenarbeit ist auf beiden Seiten groß. Wie alle unterliegen auch die türkischen Unternehmen hohem Konkurrenzdruck und sind daher kontinuierlich gefordert, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und auszubauen, um sich den ständig wandelnden ökonomischen Bedingungen stellen zu können. Schulungen für die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und laufende Qualifizierungen sind für die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen also unabdingbar.

Persönliche Kompetenzen, Unternehmensführung und EDV-Kurse - die Auswahl am BZ ist groß

Das Bildungszentrum ist mit seinem Team "Beruf & Karriere" der kompetente An-sprechpartner in Fragen der beruflichen Weiterbildung und Qualifizierung in den Themengebieten EDV, IT und Multimedia, Wirtschaft und Recht, Schlüsselqualifika-tionen sowie Sprachen.                        

Darüber hinaus verfügt das Team über große Erfahrungen im Firmenseminarbereich. Seit Jahren werden erfolgreich Seminare für Unternehmen maßgeschneidert entwickelt und durchgeführt - von den klassischen betriebswirtschaftlichen Themen über EDV, Multimedia und Kommunikation bis hin zu Angeboten für das betriebliche Gesundheitsmanagement.

Der Bedarf bestimmt das Angebot - gemeinsame Vorgehensweise ist gefragt

Um dieses gemeinsame Projekt möglichst passgenau für türkische Firmen planen zu können, hat das Bildungszentrum einen Fragebogen für die jeweiligen Ansprechpartner/-innen in den Firmen zu deren Weiterbildungsbedarf konzipiert und übedr TIAD seit September 2011 verteilt und seitdem in mehreren Veranstaltungen auf  . die Fragebögen und das geplante Projekt hingewiesen. 

Türkische Unternehmen in der Region blicken optimistisch in die Zukunft

Insgesamt 52 Unternehmen hatten sich an der Fragebogenaktion beteiligt. Gefragt wurde unter anderem nach Größe, Branche, vorhandenen und zusätzlich benötigten Qualifikationen, Zielen und der optimalen Organisation von Weiterbil-dungsmaßnahmen. Die Ergebnisse werden die Grundlage bilden für die inhaltliche und organisatorische Planung der konkreten Weiterbildungsmaßnahmen des Pro-jekts.

Wichtigste Ergebnisse:

Die Unternehmen sehen ihre Zukunft optimistisch. Sie wollen investieren und ex-pandieren, sie bestehen seit durchschnittlich elf Jahren. Die größten Anteile fallen auf Dienstleistung, Handel und Gastronomie, der Großteil der Unternehmen gehört zu den Klein- und mittleren Unternehmen.

Bei den vorhandenen Qualifikationen und den Berufen, in denen ausgebildet wird, dominiert deutlich der kaufmännische Bereich, gefolgt von den kommunikativen Fähigkeiten.

 

Wichtigste Unternehmensziele sind Umsatzsteigerung, Ausbau der Mitarbeiterzahl und Gewinn neuer Kundengruppen und für viele wichtig: den eigenen Profes-sionalisierungsgrad zu erhöhen.

Marketing, Kommunikation und individuelle Schulungsformate

stehen hoch im Kurs

Gefragt nach den zusätzlich gebrauchten Qualifikationen, dem aktuellen Weiterbil-dungsbedarf, wurden hauptsächlich genannt: Kommunikation, Organisation, IT-Kenntnisse und BWL/Marketing, (fast 75 Prozent des Weiterbildungsbedarfe).

Wichtig für die organisatorische Planung ist es, die Wünsche der Unternehmen nach den Formaten, Orten und Methoden der Weiterbildungen zu berücksichtigen und diese mit den Förderbedingungen zusammenzubringen.

Großes Interesse besteht auch an einem Mentoring-Programm, vielen Unternehmen ist der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Unternehmen sehr wichtig.

Auf der Basis dieser Ergebnisse plant das Bildungszentrum die Weiterbildungsmaßnahmen und wird im Anschluss den Projektförderantrag stellen. Voraussichtlicher Beginn der Maßnahmen ist im Frühsommer dieses Jahres.

Alle Projektbeteiligten setzen auf den Start der Weiterbildung, denn: die türkischen Unternehmerinnen und Unternehmer und ihre Beschäftigten haben mit einer Teilnahme am Projekt die Möglichkeit, zusätzliches Wissen und Fertigkeiten zu erwerben und damit die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit ihres Unternehmens nachhaltig zu verbessern.

Aktuelle Informationen und Ansprechpartner/-in im

 

 

Bildungszentrum Stadt Nürnberg

Daniel Reim Tel. 0911/ 231-3926,

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ingrid Arlt, Tel. 0911/ 231-14351,

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Freitag, 24 November 2017

Kontakt

Am Plärrer 19-21
90443 Nürnberg
Tel: +49 (0) 911 891 72 58
Fax: +49 (0) 911 891 72 59