TIAD

Deutsch-Türkischer Unternehmerverein in der Europäischen Metropolregion Nürnberg e.V.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt alle verwendeten Tags.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Login form

Presseerklärung vom 27.01.2010

Veröffentlicht von am in Presseerklärungen 2010
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 2250
  • 0 Kommentare
  • Updates abonnieren
  • Drucken

Presseerklärung des neuen Vorstandes des Deutsch-Türkischen Unternehmervereins in Mittelfranken e.V. (TIAD) vom 27.01.2010

 

Der Deutsch-Türkische Unternehmerverein wird neue Maßstäbe setzen. Er wird aktiver in Sachen Dialog, Zusammenarbeit und gemeinnütziger Tätigkeit. Hierzu wird der Verein ganz besonders mit dem jetzigen Vorstand Projekte lancieren, die die deutsch-türkische Gesellschaft betreffen, vor allem in Fragen der Kultur und Wirtschaft. Dem neuen Vorstand geht es um einen Dialog, der auf gleicher Augenhöhe, in allen Belangen unabhängig und sachlich geführt wird. Die Zusammenarbeit mit den in Nürnberg maßgebenden Institutionen wird bei Wahrung der religiösen und politischen Unabhängigkeit des Vereins forciert werden. Ganz besonderes Augenmerk wird gelegt auf die Gemeinnützigkeit. Der neue Vorstand wird hier Veranstaltungen ins Leben rufen, die nicht nur für die türkische Gesellschaft von Interesse sind, sondern gerade integrationspolitisch von großem Nutzen für die gesamte Gesellschaft sind. Hier geht es vornehmlich um die Förderung der Integration türkischer Mitbürger im weitesten Sinne, vor allem aber um die Förderung der beruflichen sowie wirtschaftlichen Betätigung in Nürnberg, etwa im Hinblick auf die sachlich und fachlich richtige Leitung eines Betriebes durch türkische Unternehmer unter Berücksichtigung von finanziellen Fördermöglichkeiten, die Öffnung der Betriebe auch für sonstige ethnische Gruppierungen, weiter die berufliche Integration der türkischen Frau, deren Selbstbestimmung ohne jeden Zweifel in den Vordergrund zu rücken ist, die Aus- und Weiterbildung von jungen Menschen, die Aufklärung über die Rechte und Pflichten eines Arbeitgebers und/oder eines Arbeitnehmers, um nur ein paar Punkte darzustellen. Ganz besondere Aufklärungsarbeit will der Verein in den Bereichen leisten, bei denen es um das Selbstwertgefühl eines jeden Mitbürgers geht, Teil der in Nürnberg ansässigen Gesellschaft zu sein. Hier wird es um die Erkenntnis gehen, dass Teilhabe nicht nur gefordert werden darf, sondern auch Eigeninitiative verlangt. Es darf z.B. das Kommunalwahlrecht nicht schlicht eingefordert werden. Vielmehr setzt dies voraus, dass überhaupt politische Betätigung des jeweiligen Bürgers stattfindet. Immerzu muss ein sachlich geführter Dialog geführt werden, völlig unabhängig von trennenden Faktoren wie Staatsangehörigkeiten und dergleichen. Hierauf legt der neue Vorstand ganz besonderen Wert. Im Übrigen sollte die türkische Bevölkerung selbstbewusst auf eine bereits erfolgreiche wirtschaftliche Betätigung in Nürnberg zurückblicken, die vielleicht in Teilbereichen professioneller gestaltet und / oder lediglich erweitert werden kann bzw. muss. Auch insoweit ist ein Erkenntnisgewinn notwendig, den der neue Vorstand vermitteln möchte.

 

Der Verein setzt bei vielen Projekten auf die Unterstützung der Stadt Nürnberg. Der Verein hebt nochmals ganz besonders hervor, dass er religiös sowie politisch unabhängig ist. Hieraus erwächst die Überzeugung des neuen Vorstandes, dass in Nürnberg eine deutsch-türkische Beziehung entwickelt werden kann, die die Menschen so vereint, dass Staatsangehörigkeiten und sonstige politische oder kulturelle Zugehörigkeiten bei Wahrung der Identität völlig in den Hintergrund treten. Der Mensch steht im Vordergrund. Dieses Bewusstsein solle gelebt werden.

 

Der Vorstand.

- Vorstandsvorsitzender Emre Hızlı; 1. Stellvertretender Vorsitzender Ümit Kelepir; 2. Stellvertretender Vorsitzender Mehmet Tozan; Recai Yılmaz (Schriftführer) und Dr. Orhan Kocagöz (Kasse) -

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Freitag, 24 November 2017

Kontakt

Am Plärrer 19-21
90443 Nürnberg
Tel: +49 (0) 911 891 72 58
Fax: +49 (0) 911 891 72 59